Mein Warenkorb

ProStretch

Was ist ProStretch?

ProStretch ist eine Initiative von führenden Herstellern und Händlern von Stretchfolien - 1997 gegründet.
Zur Internetseite von ProStretch

Warum ProStretch ?

Falsche Angaben bei der Kennzeichnung von Stretchfolien hinsichtlich Rollenlänge, -breite, Folienstärke oder Rollengewichte führten zu überhöhten Preisen. Führende Hersteller und Händler haben sich daher zusammengeschlossen, um sich für eindeutige und jederzeit nachprüfbare Produktkennzeichnungen einzusetzen.

Die Ziele von ProStretch

Die Initiative ProStretch will eine auf Vertrauen und Partnerschaft basierende Zusammenarbeit mit den Kunden. Sie erreicht dieses Ziel durch:

  • Bekämpfung offenkundiger Betrügereien am Markt
  • Schaffung einer klaren Transparenz durch wahrheitsgemäße und nachvollziehbare Kennzeichnung
  • Die Einführung neuer Qualitätsstandards

Kundenspezifische Maßnahmen

  • Klare und eindeutige Kennzeichnung der Folien
  • Alle Angaben auf den Produkten müssen identisch sein mit denen im Angebot (ProStretch Lieferantenerklärung)
  • Die von der Initiative entwickelten Toleranzen entsprechen dem neusten Stand der Technik und sind zudem ein Beweis für die hohe Produktionsqualität

Kennzeichnungen bei ProStretch-Produkten

Die kleinste Verpackungseinheit ist mit folgenden Angaben in den entsprechenden Maßeinheiten gekennzeichnet:

  • Folienbreite in Millimeter
  • Folienstärke in Millimeter
  • Rollenlänge in Meter
  • Rollengewicht in Kilogramm
    Die Angaben des Rollengewichts wird in kg auf mindestens zwei Dezimalstellen ( z. B. 3,72 kg) angegeben. Bei Handfolien ist zusätzlich das Nettofoliengewicht auszuweisen. Die Kennzeichnung erfolgt auf einem einheitlichen Emblem.

Vielseitige Anwendung von Stretchfolien

Die Anwendungsmöglichkeit von Stretchfolie ist erstaunlich groß. Nahezu alles kann für Transportzwecke verpackt werden, denn Stretchfolien sind dehnbar, glatt, haftend, sterilisierbar und recycelbar. Daher wird Stretchfolie hauptsächlich in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • manuell - an verschiedenen Packplätzen und auf dem LKW
  • als Paletten-Vollabdeckung
  • als Stretchnetz für verderbliche Ware
  • als Bündelstretchfolie

Materialeinsatz und Wirtschaftlichkeit

Stretchfolien bestehen zu 100% aus Polyethlen, einem umweltneutralen Kunstoff. Durch die hohe Qualität und Flexibilität von PE (Polyethylen) ist der Rohstoffverbrauch bei der Fertigung minimal.

Die Optimierung des Materials garantiert eine enorme Leichtigkeit, sie verringert den Energieverbrauch für Herstellung und Transport. Dadurch wird der CO2-Ausstoß reduziert und die Umwelt weitgehend geschont. Die hohe Dehnbarkeit der Stretchfolien sorgt bei der Anwendung für einen minimalen Folienverbrauch. In der Länge lassen sich die Folien um bis zu 300 % in der Länge recken und sind somit sehr wirtschaftlich bei der Palettensicherung. Der Materialeinsatz beträgt dadurch oftmals nur 1 Promille des gesicherten Warenwertes.

Toleranzen

Diese finden Sie im offiziellen Merkblatt der initiative ProStretch unter Downloads.